Fondof logo
FOND OF Gründer Sven Oliver Pink, Oliver Steinki, Florian Michajlezko
scrollen
von Sven Oliver Pink
Let’s start something. Anything! – together.
Eines wussten wir schon vor unserer Idee mit dem ergonomischen Schulrucksack: Wir wollen gemeinsam etwas aufbauen. Selbst entscheiden können wie, warum und vor allem mit wem. Wir teilten ein Mindset – das war uns viel wichtiger als ein Businessplan.
Auf der Suche nach der passenden Geschäftsidee haben wir uns von der Salatbar bis zum “rutschfesten Frotteeslipper” alles Mögliche angeschaut – aber nie so richtig Feuer gefangen.
Picture of first ergobag Store
Sven Oliver Pink with the first ergobag backpacks

Ein schöner Abend bei Freunden und eine lebensverändernde Unterhaltung.

Flo und ich waren bei unserem Freund Max eingeladen und fanden uns dort in einem Gespräch wieder, das alles veränderte. Max schilderte seine Erlebnisse auf einer Schulranzenparty, die er mit seinem Neffen besuchte. Melanie, eine befreundete Physiotherapeutin, erzählt, dass sie häufig auch schon Kinder mit Rückenproblemen in ihrer Praxis hat und sich fragt, warum die Trägersysteme aus dem Bergsport nicht auch für Schultaschen genutzt werden.

Diese Frage hat uns nicht losgelassen - unsere Geschäftsidee war geboren.

Dieses Mal haben wir Feuer gefangen und gingen direkt ans Werk. Keine Ahnung wie man eine Schultasche entwickelt oder ein Unternehmen aufbaut, allerdings auch ohne hinderliche Glaubenssätze, gingen wir frei und leidenschaftlich ans Werk. Während des ersten Research-Trips nach Asien schrieb Flo noch an seiner Diplomarbeit, ich nebenbei den Businessplan mit dem Ziel, ganz Nordrhein-Westfahen von unserem Produkt zu begeistern. In vier Tagen bei unserem potentiellen Produzenten entwickelten wir den ersten, besten und gleichzeitig schlechtesten, ergonomischen Schulrucksack unserer Karriere.
Weder Know-How noch Glaubenssätze standen uns im Weg.
Sven Oliver Pink (Gründer)
Wir wollten gemeinsam etwas aufbauen und entscheiden können mit wem und auf welche Art und Weise.
Sven Oliver Pink - Gründer

Start Up Romantik! Start Up Romantik?

Tagsüber auf Vertriebstour, um Partner im Fachhandel zu gewinnen, Produktentwicklung am Abend, nachts wurde am Brand-Marketing gefeilt und die Tourenplanung für den nächsten Tag erstellt. Am Wochenende standen zahllose Schulranzenparties in ganz Deutschland und Kommissionierung im Lager auf der Agenda. 80.000 Stifte wollten schließlich in 4200 Mäppchen einsortiert werden. Einfach machen – 24/7. Sieben Tage die Woche. Eine wahnsinnig tolle Zeit. Innerhalb kürzester Zeit wuchsen wir von 2 auf 50 Teamplayer. Unsere Leidenschaft steckte alle an. Es potenzierte sich. Wer uns damals auf einer Teamveranstaltung begegnete traf auf einen hochmotivierten, überglücklichen Haufen Menschen, die alle Teil von etwas Großem waren.
Fading Colors
FOND OF Logo Wall